a company of R&S
Menu
a company of R&S

Giessharztransformatoren

Trockentransformatoren mit formgebunden vergossenen OS-Spulen, nach EN 60076, EN 60726 und EN 50541-1, bis 52 kV 

Als Alternative zum flüssigkeitsgefüllten Verteiltransformator, bietet Rauscher & Stoecklin Giessharztransformatoren an.

Die Giessharztransformatoren entsprechen den internationalen geltenden Normen und finden überall dort Anwendung wo ein flüssigkeitsgefüllter Transformator nicht gewünscht ist, Umwelt oder Brandschutzauflagen bestehen.

Der Leistungsbereich geht von 50 kVA bis 20 MVA mit einer maximalen Bemessungsspannung Um 52 kV. Hochwertige Materialien sorgen zusammen mit einer soliden Verarbeitung für eine maximale Zuverlässigkeit.

Die Unterspannungswicklung ist harzisoliert, die Oberspannungswicklung wird formgebunden unter Vakuum lunkerfrei vergossen und rissfrei ausgehärtet.

 

Die Verwendung von Glasfaserisolation und Epoxydharz ergibt eine hohe mechanische Festigkeit.

Da das Brandrisiko gering ist, können Giessharztransformatoren im Lastschwerpunkt aufgestellt werden. Da weder Ölauffangwanne noch Brandschottung notwendig sind werden Investitionskosten gespart.

Giessharztransformatoren verkraften problemlos kurzzeitige Belastungsspitzen, wie sie beim Anlauf von Motoren oder beim Schweissbetrieb entstehen. Durch den Anbau eines Lüfters ist sogar eine dauernde Überlastung von bis zu 40% möglich. Die Lüfter werden an der Trafopresskonstruktion befestigt und eine Nachrüstung ist jederzeit möglich. 

Auf Wunsch können Giessharztransformatoren in Gehäuse eingebaut werden. Es sind Schutzarten von IP 20 bis IP 31 möglich.

  • Nennleistungen von 50 bis 20 MVA, 50 Hz
  • Betriebsspannung bis 52 kV
  • Regulierung der Primärspannung ± 2x2,5% oder nach Kundenangabe
  • Maximale Umgebungstemperatur 40°C, Jahresmittel 20°C
  • Kühlsystem AN
  • Wärmeklasse F
  • Schutzart IP00 (bis IP31)
  • Formgebundene n in Giessharz vergossene Oberspannungsspulen
  • Spulenwerkstoff Aluminium
  • PTC Wicklungstemperaturfühler
  • Maximale Aufstellungshöhe 1’000 m über Meer
  • Oberspannungsseitig: Anschlussschraube für Kabel-Festanschluss
  • Unterspannungsseitig: Alu-Anschlussschiene für Kabel- oder Schienenanschluss
  • Verlustreduzierte Ausführung B0 Ak nach EN 50541-1
  • Stückprüfungen nach EN 60076 
  • Aufstellung in Gewässerschutzzonen und Offshore-Plattformen
  • Aufstellung an Orten mit Brandrisiko:
    • Bürogebäude
    • Banken
    • Einkaufszentren
    • Schulen
    • etc.
  • Transportwesen
    • Züge
    • Strassenbahnen
    • Bahnhöfe
  • Photovoltaik und Windkraftanlagen
Allgemein

Trockentransformatoren mit formgebunden vergossenen OS-Spulen, nach EN 60076, EN 60726 und EN 50541-1, bis 52 kV 

Als Alternative zum flüssigkeitsgefüllten Verteiltransformator, bietet Rauscher & Stoecklin Giessharztransformatoren an.

Die Giessharztransformatoren entsprechen den internationalen geltenden Normen und finden überall dort Anwendung wo ein flüssigkeitsgefüllter Transformator nicht gewünscht ist, Umwelt oder Brandschutzauflagen bestehen.

Der Leistungsbereich geht von 50 kVA bis 20 MVA mit einer maximalen Bemessungsspannung Um 52 kV. Hochwertige Materialien sorgen zusammen mit einer soliden Verarbeitung für eine maximale Zuverlässigkeit.

Die Unterspannungswicklung ist harzisoliert, die Oberspannungswicklung wird formgebunden unter Vakuum lunkerfrei vergossen und rissfrei ausgehärtet.

 

Die Verwendung von Glasfaserisolation und Epoxydharz ergibt eine hohe mechanische Festigkeit.

Da das Brandrisiko gering ist, können Giessharztransformatoren im Lastschwerpunkt aufgestellt werden. Da weder Ölauffangwanne noch Brandschottung notwendig sind werden Investitionskosten gespart.

Giessharztransformatoren verkraften problemlos kurzzeitige Belastungsspitzen, wie sie beim Anlauf von Motoren oder beim Schweissbetrieb entstehen. Durch den Anbau eines Lüfters ist sogar eine dauernde Überlastung von bis zu 40% möglich. Die Lüfter werden an der Trafopresskonstruktion befestigt und eine Nachrüstung ist jederzeit möglich. 

Auf Wunsch können Giessharztransformatoren in Gehäuse eingebaut werden. Es sind Schutzarten von IP 20 bis IP 31 möglich.

Technische Daten
Optionen/Varianten
  • Nennleistungen von 50 bis 20 MVA, 50 Hz
  • Betriebsspannung bis 52 kV
  • Regulierung der Primärspannung ± 2x2,5% oder nach Kundenangabe
  • Maximale Umgebungstemperatur 40°C, Jahresmittel 20°C
  • Kühlsystem AN
  • Wärmeklasse F
  • Schutzart IP00 (bis IP31)
  • Formgebundene n in Giessharz vergossene Oberspannungsspulen
  • Spulenwerkstoff Aluminium
  • PTC Wicklungstemperaturfühler
  • Maximale Aufstellungshöhe 1’000 m über Meer
  • Oberspannungsseitig: Anschlussschraube für Kabel-Festanschluss
  • Unterspannungsseitig: Alu-Anschlussschiene für Kabel- oder Schienenanschluss
  • Verlustreduzierte Ausführung B0 Ak nach EN 50541-1
  • Stückprüfungen nach EN 60076 
Anwendungsbeispiele
  • Aufstellung in Gewässerschutzzonen und Offshore-Plattformen
  • Aufstellung an Orten mit Brandrisiko:
    • Bürogebäude
    • Banken
    • Einkaufszentren
    • Schulen
    • etc.
  • Transportwesen
    • Züge
    • Strassenbahnen
    • Bahnhöfe
  • Photovoltaik und Windkraftanlagen